Start Geschäftsidee FAQ

Häufige Fragen und deren Antworten (FAQ)

Was passiert, wenn ich einmal, z.B. wegen eines ausgiebigen Urlaubs, längere Zeit meiner Tätigkeit als Berater nicht nachgehen kann?

Sie können Ihre Arbeitszeit völlig frei nach Ihren Wünschen einteilen. Daher stört es nicht, wenn Sie auch mal längere Zeit ihre Tätigkeit unterbrechen, aus welchen Gründen auch immer. Für alle Produkte, die Ihre Kunden während dieser Zeit bestellen, erhalten Sie selbstverständlich weiterhin Ihre Provisionen, auch wenn Sie währenddessen nicht arbeiten.


Gehe ich irgendwelche Verpflichtungen ein, wenn ich mich als Berater anmelde?

Wenn Sie sich als Berater anmelden, akzeptieren Sie, die Seriosität und Integrität des Unternehmens zu bewahren. Sie bestellen mit Ihrer Anmeldung auch automatisch das Starter-Set inklusive Partner-Lizenz zum Unkostenbeitrag von € 30,-- (zzgl. Mwst. und Porto). Aus der Anmeldung entstehen Ihnen jedoch keinerlei finanzielle Belastungen (außer dem Starter-Set), keine Kauf- oder Verkaufsverpflichtungen und auch keinerlei Verpflichtungen bezüglich Ihrer Arbeitszeit. Sie sind Ihr eigener Chef. Das ist ja das Schöne!


Manche Leute behaupten, Netzwerk-Marketing sei ein nicht ganz seriöses Geschäft. Worin unterscheiden sich die schwarzen Schafe von den seriösen Unternehmen im Netzwerk-Marketing?

Leider gibt es immer wieder, wie in fast jeder Branche, auch im Netzwerk-Marketing ein paar schwarze Schafe. Anhand der folgenden Kriterien können Sie ganz leicht erkennen, wann Sie auf der sicheren und seriösen Seite sind:

· Wählen Sie ein Netzwerk-Unternehmen, das schon einige Jahre mit einem soliden Wachstum auf dem Markt ist und damit dessen Überlebensfähigkeit bewiesen hat. Es nützt Ihnen nichts, von Anfang an dabei gewesen zu sein, wenn Sie bald den Untergang des neu gegründeten Unternehmens mit erleben müssen.

· Achten Sie auf langfristige und klare Unternehmensziele und auf die Innovations- und Entwicklungsfähigkeit des Unternehmens, was sich z.B. in gelegentlichen Produktneuheiten wieder spiegelt.

· Überprüfen Sie die Qualität der Produkte. Nur qualitativ hochwertige Produkte lassen sich dauerhaft erfolgreich weiter empfehlen.

· Überprüfen Sie, ob eine tatsächliche Nachfrage bezüglich der Produkte besteht. Optimal sind Konsumprodukte des täglichen Bedarfs, die einen allgemeinen, begründeten und daher lang anhaltenden Trend bedienen.

· Durchleuchten Sie das Provisionsschema. Die Vertriebspartner sollten nicht für die Anwerbung neuer Vertriebspartner bezahlt werden, sondern ausschließlich für den Verkauf oder für die Bestellungen realer Produkte. Späteinsteiger sollten prinzipiell die Möglichkeit haben, mehr verdienen zu können als übergeordnete oder früher eingestiegene Vertriebspartner. Die tatsächliche Leistung muss entlohnt werden.

· Für alle Vertriebspartner müssen die gleichen Produktpreise gelten, unabhängig von ihrer Position in der Struktur. Am besten sollten die Produkte direkt vom Mutterunternehmen bestellt werden können (Direktvertrieb).

· Um Vertriebspartner werden zu können, sollte kein oder nur ein geringer Eigenkapitalaufwand notwendig sein, bis maximal € 500,-- (bei uns nur € 30,-- zzgl. Mwst. für das Starter-Set inkl. Lizenz).

· Sie als Vertriebspartner sollten keine Verpflichtungen bezüglich eines eigenen Lagerbestands und keine Kauf- oder Verkaufsverpflichtungen eingehen müssen.

· Es sollte für die Vertriebspartner die Möglichkeit bestehen, Fortbildungsveranstaltungen besuchen zu können (nicht verpflichtend).

Alle diese Kriterien werden von uns erfüllt. Lesen Sie alle Vorteile auf einen Blick! Testen Sie uns!


Gibt es für "Netzwerk-Marketing" noch andere Bezeichnungen?

Im Zusammenhang mit Netzwerk-Marketing werden auch andere mitunter synonym verwendete Begriffe genannt. Hierzu zählen Empfehlungs-Marketing, Network-Marketing, Multi-Level-Marketing (MLM) oder Strukturvertrieb. Je nach Auslegung bestehen zwischen diesen Bezeichnungen keine oder nur geringfügige Unterschiede. Diese zuvor genannten Vertriebsformen sind jedoch klar von den sogenannten Pyramiden-, Kettenbrief- oder Schneeballsystemen zu unterscheiden (siehe nächste Frage)!


Ich habe gehört, dass Pyramiden-, Kettenbrief- oder Schneeballsysteme illegal seien. Hat Netzwerk-Marketing damit etwas zu tun?

Nein, echtes Netzwerk-Marketing hat damit nichts zu tun. Pyramidensysteme sind tatsächlich illegal, wenn hierbei Gewinne einer Transaktion immer wieder zur Durchführung anderer Transaktionen ohne echte Gegenwerte verwendet werden. Es ist zum Beispiel fragwürdig, wenn hohe Provisionen für die Einschreibung neuer "Vertriebspartner" ausgezahlt werden anstatt für den Verkauf von echten Produkten. Lassen Sie von solchen Unternehmen die Finger! Echtes Netzwerk-Marketing lässt sich besser mit Franchise-Unternehmen vergleichen (Netzwerk-Marketing im Vergleich). Oberflächlich betrachtet bedienen sich Netzwerk-Unternehmen und Pyramidensysteme zwar ähnlicher Strukturen, lassen sich aber grundsätzlich ganz einfach unterscheiden:

Netzwerk-Marketing:
Pyramide:
1) Es wird nur für verkaufte Produkte bezahlt. 1) Es wird für das Anwerben neuer Vertriebspartner bezahlt.
2) Produkt mit tatsächlicher Konsumentennachfrage. 2) Häufig kein Produkt vorhanden oder kein relevantes Produkt, d.h. ohne wirklichen Nutzen und ohne echte Nachfrage.
3) Untergeordnete Organisation kann mehr verdienen als übergeordnete. 3) Übergeordnete Organisation verdient immer mehr als untergeordnete.
4) Wenig oder gar kein Eigenkapitalaufwand (bis max. € 500,--). 4) Meist erheblicher Eigenkapitalaufwand (€ 4000,-- bis 16000,--).
5) Unternehmen ist seit geraumer Zeit im Geschäft. 5) Pyramiden sind meist kurzlebig, im Allgemeinen gibt es sie nur knapp zwei Jahre lang.

Aufgrund obiger Kriterien erkennen Sie sofort, wenn es sich um seriöses Netzwerk-Marketing handelt.


Ist es richtig, das den Letzten im System die “Hunde beißen”?

Nein, völlig falsch. Späteinsteiger können sogar mehr verdienen als Alteingesessene. Sie werden für Ihr Engagement entlohnt, nicht für den Zeitpunkt Ihres Starts oder für Ihre Position im Gesamtsystem (Strukturen im Vergleich). Natürlich ist ein gewisser Arbeitseinsatz die Voraussetzung für einen entsprechenden Verdienst. Begrenzung für Ihr Wachstum bringt nur der Markt, also das Verhältnis von Angebot und Nachfrage, wie in jedem anderen Geschäft eben auch. Die Wellness- und Gesundheitsbranche sieht aber rosigen Zeiten entgegen. Sie haben darüber hinaus kein finanzielles Risiko, weil Sie kein Eigenkapital investieren müssen.


Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns! Wir antworten Ihnen gerne!

"Alle Vorteile auf einen Blick" lesen...

Als Berater anmelden...

 
Unsere Bestseller
MAP - Master Amino Acid Pattern

MAP Master Amino Acid Pattern (Eiweiß, Proteine, Aminosäuren): zum Webshop...

Nanohydrid

Nanohydrid (Radikalfänger, Antioxidantien, Wasserstoff): zum Webshop...

Best of Greens

Best of Greens (natürliche basische Mineralien, Vitamine): zum Webshop...

Best of Fruits

Best of Fruits (sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine, Obst): zum Webshop...

Hippokrates Power

Hippokrates Power (Getreide, Gemüse, Enzyme, Vitalstoffe): zum Webshop...